Go Back
+ servings

Baileys Kirsch Mousse

Oh in diese fluffige, cremige, fruchtige, herrliche Baileys Kirsch Mousse, die ich für den Food Blogger Adventskalender zusammengemixt habe, möchtet ihr euch reinlegen - das verspreche ich euch!
5 aus einer Bewertung
Arbeitszeit 30 Min.
Kühlzeit 4 Stdn.
Gesamt 4 Stdn. 30 Min.
Gericht Dessert
Portionen 4 Portionen

ZUTATEN
  

Tipp: Rezept erst lesen und dann beginnen

    Für die Baileys Mousse

    • 2 Eier Größe M
    • Prise Salz
    • 70 g Zucker
    • 1 EL Heißes Wasser
    • 100 ml Baileys oder anderer Creme Likör
    • 100 ml Cremefine zum Schlagen (Rosa Flasche)
    • 4 Blatt Gelatine oder Agar Agar

    Für die Kirsch Mousse

    • 300 g TK Sauerkirschen
    • 1 EL Puderzucker
    • 100 ml Cremefine zum Schlagen (Rosa Flasche)
    • 3 Blatt Gelatine oder Agar Agar

    Für die Deko

    • 200 ml Cremefine zum Schlagen (Rosa Flasche)
    • 4 Stück Kirschen mit Stil
    • 70 g Zartbitterschokolade
    • Essbares Goldglitzer

    SO GEHT'S
     

    • TK Kirschen aus dem Gefrierfach nehmen und in einer Schüssel auftauen lassen.
    • Für die Baileys Mousse Eier sauber trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz steif aufschlagen. Beiseitestellen. Das Eigelb mit Zucker und heißem Wasser ca. 3 Minuten zu einer dicken, hellen Creme aufschlagen. Creme auf zwei Schüsseln aufteilen, Baileys zu einer Hälfte zugeben und gut verrühren. Cremefine steif aufschlagen und beiseitestellen. Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen und anschließend mit 3 EL Baileyscreme in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen lassen. Gelatinemasse zügig (!) unter die restliche Baileyscreme rühren. Anschließend sowohl übrige Eigelbcreme, Eiweiß, sowie Cremefine unterheben bis eine glatte aber dennoch fluffige Masse entstanden ist.
    • Für den Schräg-Effekt vier Wassergläser schräg in z.B. die Mulden einer Muffinform setzen. Baileysmousse in einen großen Spritzbeutel füllen, Spitze schmal abschneiden und Gläser bis kurz unter den Rand der liegenden Seite füllen. Anschließend mindestens 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
    • Kirsch Mousse kurz vor Ablauf der zwei Stunden herstellen: TK Kirschen abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. Kirschen mit Puderzucker sehr fein pürieren und anschließend durch ein Sieb passieren. Kirschpüree mit 4 EL Kirschsaft verrühren. Cremefine steif aufschlagen und beiseitestellen. Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen und anschließend mit 2 EL Kirschpüree in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen lassen. Gelatinemasse zügig (!) unter das restliche Püree rühren und anschließend Cremefine unter die Masse heben.
    • Kirschmousse ebenfalls in einen großen Spritzbeutel füllen. Wassergläser vorsichtig umdrehen, sodass die "freie" Glasseite nun schräg unten liegt. Kirschmousse bis kurz unter den Rand füllen und Dessert abermals 2 Stunden kühlen.
    • Für die Deko Cremefine steif aufschlagen und nach der Kühlzeit in die Gläser füllen. Eine Kirsche mittig darauf setzen. Schokolade schmelzen, hin und her auf ein Stück Backpapier spritzen und Schokoladennetz 2 Minuten im Gefrierfach fest werden lassen. Schokolade mit einem beliebigen Ausstecher ausstechen und hinter die Kirschen setzen. Nach Belieben mit essbarem Goldglitzer, Schokosplittern oder Streuseln dekorieren und genießen.

    TIPP

    Das Dessert kann bis zu 2 Tage vor dem Verzehr vorbereitet werden.
    Schlagwörter Weihnachten